Stromversorgung in Leipzig

Ohne Strom ist ein Leben in der heutigen Zeit überhaupt nicht mehr vorstellbar. Räume und Wege müssen beleuchtet werden. Elektrische Geräte funktionieren ohne Energiezufuhr überhaupt nicht. Es liegt auf der Hand: Die Stromversorgung hat entscheidenden Einfluss auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben von heute genommen. Die Dresdner Stromversorgung ist ebenfalls mit einer Jahrzehnte langen Historie verbunden.

Das Stromnetz in Leipzig

In Leipzig stehen etwa 100 Stromanbieter zur Wahl. Mit einer Anzahl von etwa 23.000 Hausanschlüssen sind die Stadtwerke Leipzig der Marktführer. Der Strom fließt über mehr als 3.400 Kilometer lange Kabel in die Steckdose in die eigenen vier Wände. Für die Energieerzeugung stehen ein modernes Gas- sowie Dampfturbinenkraftwerk und zwei zusätzliche mit Biomasse betriebene Heizkraftwerke bereit. Die Stadtwerke Leipzig sind ein klassischer kommunaler Versorger. Eines der größten Kraftwerke in der Nähe Leipzigs ist das Kraftwerk Lippendorf. Dieses mit Braunkohle befeuerte Dampfkraftwerk deckt beispielsweise einen Großteil des Leipziger Fernwärmebedarfs.

Die Geschichte der Stadtwerke Leipzig im Porträt

Die Königlich-Sächsische Hofbinderei Fritzsche war im Jahr 1879 das erste Unternehmen, das die eigenen Werksräume in diesem Jahr beleuchtete. Allerdings blieb elektrischer Strom zu dieser Zeit noch ein Luxusgut, das sich nur die wenigsten Menschen leisten konnten. Nachdem im Jahr 1895 das erste Elektrizitätswerk der Stadt gegründet wurde, ging im Jahr 1910 das zweite Elektrizitätswerk an der Bornaischen Straße in Betrieb. Nach einer Auflösung der Stadtwerke nach der Gründung im Jahr 1838 wurden mehrere Unternehmen wie die VEB Energieversorgung Leipzig ins Leben gerufen. Erst nach der Wende gründete sich die Stadtwerke Leipzig GmbH erneut.

Mit Visionen zur Marktführerposition

Nachdem das Heizkraftwerk Eutritzscher Straße GmbH &Co. KG ab Mitte der 1990er Jahre die Stromversorgung garantierte, wurden in den Folgejahren die Gasnetz Leipzig GmbH &Co. KG sowie die Holding LVV gegründet. Seit dem Jahr 1999 besteht eine Verbundwarte für Strom, Gas und Fernwärme. Heute ist die Stadtwerke Leipzig GmbH eines der größten Stadtwerke des gesamten Landes, das sich von Beginn an als Vorreiter in der Energiebranche etablierte. Als eines der ersten Stadtwerke aus ganz Deutschland setzte das Leipziger Unternehmen eine kommunale Gasversorgung ab dem Gründungsjahr in die Tat um. Liberalisierte Energiemärkte der heutigen Zeit bremsten den Erfolgszug der Stadtwerke ebenfalls nicht, so dass sich das Unternehmen wieder als der Marktführer manifestiert hat.